Was ist Integrales Tai Chi

Begründer des Integralen Tai Chi  ist der vietnamesische Mönch,  Meister Hang Truong.

Integrales Tai Chi verbindet Qi Gong, traditionelles Tai Chi und das indische Chakra System. Es eignet sich sehr gut zur Entspannung, führt aber auch zu tieferer Heilung. Integrales Tai Chi stärkt die Gesundheit, baut Stress ab und innere Energie auf. Die Hauptziele dieser Praxis sind die Stimulierung der Chakren. Die Energie wird in den Chakren erzeugt bzw. aktiviert, weiter entwickelt und gespeichert. Durch eine Kombination von Bewegung, Atmung, Entspannung, Visualisierung und Meditationstechniken wird unser körperliches Wohlbefinden verbessert und unsere geistige Aufmerksamkeit geschärft. Wenn es unserem Körper gut geht, kann er viel einfacher mentalen und emotionalen Herausforderungen begegnen. Das Integrale Tai Chi ist ein wichtiges Instrument zur Erreichung des gesamten Wohlbefindens.

Integrales Tai Chi wird in zehn Formen geübt. Es beginnt mit der Form Himmel und endet mit der Form Erde. Dazwischen gibt es acht weitere Formen von acht symbolischen Tieren. Diese sind der Frosch, der Wasserbüffel, der Kranich, der Drache, der Phönix, der Tiger, der Schmetterling und die Schildkröte. Jede dieser Formen korreliert mit einem Zentrum der subtilen Chakra-Energie im Körper. Das verbessert unser körperliches, geistiges, emotionales und spirituelles Gleichgewicht.